Internetagentur München und Berlin
SEO/ SEA

News, Statistiken und wissenswerte Fakten aus der Welt der Suchmaschinen.

Im AdWords-Programm von Google ist jetzt ein neuer Messwert hinzugefügt worden. Dieser nennt sich „geschätzte Gebote für die oberste Seite

Mit dieser neuen Anzeige ist es wesentlich einfacher, seine AdWords-Gebote für die oberste Seite zu optimieren. Sie ist ähnlich wie „Gebotsschätzung für die erste Seite“ aufgebaut – heißt es wird eine Schätzung des CPC angezeigt.

Diese Neuerung ergänzt die im Juli hinzugefügte Berichtsform „Obere/Seitliche Position“, mit denen man die Leistung der Anzeigen oberhalb und neben den Google-Suchergebnissen ermitteln kann. Dadurch wird die Planung und Bearbeitung neuer oder bestehender AdWords-Kampagnen noch einmal verbessert.

Google gibt aber im gleichen Moment auch folgende Mitteilung heraus, um klarzustellen, dass dieses neue Feature nur eine Orientierungshilfe, aber kein verlässlicher Wert ist.

„Die Top-of-Page-Gebotsschätzungen können zwar als Orientierungshilfe für die Gebotsplanung verwendet werden, das Festlegen eines Gebots, das über dieser Schätzung liegt, garantiert jedoch nicht zwingend eine obere Anzeigenposition. Die Anzeigenposition hängt nach wie vor vom Qualitätsfaktor, CPC-Gebot und Budget, von den Kontoeinstellungen sowie vom Nutzerverhalten und Wettbewerb ab.“

Um die „geschätzte Gebote für die oberste Seite“ zu sehen muss man unter:

Keywords > Spalten > Spalten anpassen  das Kontrollkästchen „Gesch. Gebot für die Oberste Seite“ aktivieren.

Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.