Internetagentur München und Berlin
Social Media

Aktuelle Entwicklungen bei Facebook, Twitter & Co.

Social-Media-Studie-2013

Es gibt nur wenige deutsche Studien zum Thema Social Media. Nur allzu oft muss man sich auf die US Daten berufen und diese entsprechend ableiten. BITKOM hat jetzt eine komplett deutsche Studie zum Thema Social Media in Deutschland veröffentlicht.

Die wichtigsten Fakten der Social Media Studie 2013

  • 78% der Deutschen besitzen einen Account bei einem sozialen Netzwerk
  • 67% nutzen Ihre Social Media Accounts auch aktiv
  • In Deutschland ist die Nutzung je Geschlecht etwa gleich
  • Die Nutzung bei den Über-50-Jährigen hat über 10% gegenüber 2011 zugenommen. Momentan liegt diese bei 55%
  • Datenschutz ist ein wichtiger Grund, weshalb einige Menschen keinen Social Media Account besitzen oder nutzen
  • Nur 4% der Befragten planen, in den nächsten 12 Monaten ein neues Konto in einem sozialen Netzwerk zu eröffnen
  • 69% nutzen jeden Tag Social Media Dienste.
  • Bei den 14 – 29 Jährigen nutzen 89% täglich soziale Netzwerke
  • Facebook wird von 15% mehr als 2 Stunden täglich genutzt, Google+ von ca. 11%
  • 76% der Befragten nutzen Facebook hauptsächlich zu Hause, nur 18% nutzen Facebook ausschließlich mobil.
  • Private Kommunikation steht für 85% der Nutzer an erster Stelle.
  • Der Hauptgrund für einen Social Media Account ist, sich mit Freunden und / oder der Familie austauschen zu können bzw. mit ihnen in Kontakt zu bleiben

Interessante Erkenntnisse

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google+ werden jeweils von über 50% der Befragten zum Großteil privat genutzt. Xing und LinkedIn werden jedoch fast ausschließlich für berufliche Zwecke genutzt. Das ist ja auch so gewollt. Obwohl Xing versucht, immer mehr in den privaten Sektor vorzustoßen, wird dieser Sprung kaum gelingen. Das Interesse am sozialen Netzwerk wird auch in nächster Zeit für die meisten Nutzer ausschließlich beruflicher Natur sein.

Das 96% keinen neuen Social Media Account innerhalb der nächsten 12 Monate eröffnen wollen, ist jedoch sehr fraglich. 12 Monate im Internet sind eine sehr lange Zeit. In dieser Zeit können viele neue Dienste erscheinen, persönliche Verhältnisse können sich ändern und Meinungen zu bereits existierenden Diensten können sich auch ändern.

Social Media und Datenschutz

Der Datenschutz ist in Deutschland nach wie vor ein sehr heikles Thema. Nicht nur die jüngsten Ereignisse lassen viele Nutzer immer vorsichtiger werden. So haben z.B. 82% der Nutzer ihre Privatsphäre-Einstellungen bei den sozialen Netzwerken entweder geprüft oder verändert. Besonders häufig haben sich die 14 – 29 Jährigen damit auseinandergesetzt (90%).

In Bezug auf Datenschutz sind folgende Aspekte für den Großteil der Nutzer besonders wichtig:

  • Unkompliziertes Löschen der Daten
  • Sichtbarkeit der Daten einschränken können
  • Freigabe von Inhalten für bestimmte Personen
  • Auffindbarkeit des Profils in dritten Netzwerken / Suchmaschinen
  • Personen blockieren können
  • Markierungen der eigenen Person in Beiträgen und auf Fotos verhindern
  • „Unsichtbares“ Profil innerhalb des Netzwerkes
  • Anfragen blockieren

Die Trends im deutschen Social Media Zirkus

  • Mehr ältere Nutzer, sogenannte „Silver Surfer“
  • Nischen-Netzwerke werden sich stärker etablieren
  • Innovative Netzwerke werden bei jüngeren Nutzern immer beliebter. Facebook ist nicht mehr die erste Wahl
  • Mobile Nutzung steigt weiter an
  • Verschmelzung von sozialen Inhalten, Nachrichten und gewünschten Informationen
  • Kritischere Auseinandersetzung mit der Privatsphäre in sozialen Netzwerken

Die gesamte Studie der BITKOM erhalten Sie hier.

Bildquelle: Bitkom