Internetagentur München und Berlin
SEO/ SEA

News, Statistiken und wissenswerte Fakten aus der Welt der Suchmaschinen.

Die Fragt, ob Google Plus eingestellt wird, steht mittlerweile nur noch selten im Raum. Die meisten Artikel behandeln eher die Fragestellung Wann Google Plus eingestellt wird. Geht es nach Bradley Horowitz, dann ist die Zeit für Google Plus noch längst nicht abgelaufen!

Google Plus ist noch längst nicht am Ende

Nachdem Vic Gundotra als Produktchef von Google Plus zurückgetreten ist, hatte man das Gefühl, das auch die Entwicklung und Pflege des sozialen Netzwerks gestoppt wurde. Doch nun hat sich B. Horowitz dem Projekt Google Plus angenommen und will das Netzwerk wieder auf Touren bringen. Aber auch Google Photos soll nun unter seiner Führung deutlich stärker werden und sich noch mehr mit Google Plus verzahnen.

 

No, Google Plus is not dead. In fact, it’s got more signs of life than it’s had in some time.

So lautet Horowitz´Antwort auf die Frage, ob Google Plus bald eingestampft wird. Er sagt, das komplette Gegenteil ist der Fall. Es wird intensiv an vielen Neuerungen gearbeitet. Ungenutzte Features werden wegfallen, intensiv genutzte Bestandteile werden weiter ausgebaut und verbessert.

 

Google Photos

Auch zum erst kürzlich gestarteten Service „Google Photos“ hat sich Horowitz geäußert. Es soll das Gmail für Fotos werden. Hierbei sollte man allerdings im Auge behalten, dass es bereits der dritte Versuch seitens Google ist, im Bereich Fotos Fuß zu fassen. Dieses Mal ist es allerdings das erste Mal, das es einen eigenständigen Dienst dafür gibt.

Meine persönliche Meinung zum Thema private Fotos auf Online-Diensten abzulegen ist weiterhin negativ geprägt. Zudem hatte Google damals eine Option, alle Fotos von Android Smartphones automatisch auf Google Plus hochzuladen – was für einen mittleren Eklat gesorgt hat. Das Thema Smartphone-Photos ist extrem sensibel. Gerade in Deutschland muss man sehr vorsichtig mit den Nutzern sein, wenn es um solche Dinge geht. Wie sich Google in diesem Bereich gegenüber skeptischen Nutzern geben wird, bleibt spannend.

Das Interview von Horowitz / Danke an googlewatchblog

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.