Internetagentur München und Berlin
SEO/ SEA

News, Statistiken und wissenswerte Fakten aus der Welt der Suchmaschinen.

Google hat einen Vertrag mit Yahoo geschlossen. Es geht dabei um die Ausspielung von Google-Suchergebnissen in Yahoo und Google-Ads im Yahoo Netzwerk.

49 % der Yahoo-Ergebnisse künftig von Google?

Der am 01.10.15 geschlossene Vertrag zwischen Google und Yahoo gilt zunächst bis Ende 2018. In dieser Zeit wird Google Ads an Yahoo ausliefern für verschiedene Suchformate. Die Ads werden für Desktop und Mobile angeliefert. Yahoo kann nach eigenem Ermessen Suchanfragen an Google weiterleiten und diese durch Google „beantworten“ lassen. Eine Mindestmenge an Suchanfragen gibt es nicht. Durch diesen Vertrag ist Yahoo zudem nicht exklusiv an Google gebunden, sondern kann auch die eigene Such-Engine nutzen oder weitere Firmen wie Yandex oder Baidu mit ins Boot holen. Der Vertrag bzw. die Nutzung bezieht sich auf alle Yahoo-Produkte.

Im Sommer 2015 verkündeten Yahoo und Microsoft (Bing), dass es eine Veränderung in der Partnerschaft geben wird. So stammen zukünftig nur noch die Mehrheit, also mindestens 51% der Ergebnisse von Bing.

Das Yahoo-Netzwerk

Manch einer mag jetzt denken, ob sowas überhaupt eine Meldung wert ist, da die Yahoo Suche doch so gut wie irrelevant geworden ist. Yahoo ist schon längst kein reines Such- und Mail-Unternehmen mehr. Viel mehr ist Yahoo ein Investor und hat eine lange Liste von hoch frequentierten Domains und Services übernommen. Hier sind die entsprechenden Suchmaschinen bzw. Such-Möglichkeiten, in denen jetzt auch zur Hälfte Google Ads erscheinen werden.

Zu Yahoo gehören aktuell folgende Unternehmen (Auszug)

  • Flickr
  • Tumblr
  • Rivals.com
  • Yahoo! Answers
  • Brightroll
  • The Bottom Line
  • Broadcast.com
  • und viele mehr

Allein 2014 hat Yahoo 19 Unternehmen gekauft.

Mehr Informationen zu diesem Thema gibt es bei geekwire.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.